Problem von anonym (w) (36 Jahre)

Meine Mutter hat mit meinem Freund geschlafen

Hallo liebes Kummerkasten Team!
Ich bin 36 Jahre alt verheiratet und habe 2 Kinder.Das was ich nun erzähle ist unglaublich aber es ist wahr.
Ich kann es selber nicht fassen!
Ich hatte meine erste große Liebe mit 14.Das war auch mein erster Freund mit dem ich damals geschlafen habe.Mit meiner Mutter habe ich seid ca.5 Jahren kein so gutes Verhältnis mehr.Nichts kann ich ihr recht machen.Obwohl sie allen Grund hätte auf mich Stolz zu sein.Vor ca. 1 Woche habe ich dann etwas heraus bekommen was mir einfach einen Schock verpasst hat.Als wenn mir jemand rechts und links eine rei gehaun hätte.
Meine Mutter hat mit meiner ersten grossen Liebe ein Verhältnis gehabt.Sie haben auch zusammen geschlafen.Und das alles zur gleichen Zeit wie ich mit Ihm zusammen war.
Habe mich dann meiner Oma anvertraut und sie hat das bei meiner Mutter zur Sprache gebracht.Das einzigste was sie Ihr darauf als Antwort gab war das das doch eh nur Kindereien zwischen meinem Freund und mir gewesen wären.
Ich bin einfach nur fassungslos.Wie konnte sie mir so etwas nur an tun.Ich denke Tag und Nacht daran.Es ist so schlimm und abartig für mich.Mein Freund war damals 17 und sie 33.Ich habe den Kontakt komplett abgebrochen und will sie nie mehr wieder sehen.Villeicht habt Ihr noch ein paar Tipps wie ich versuchen kann da besser mit klar zu kommen.Es ist wirklich sehr schwer für mich.
Liebe Grüße und vielen Dank!

Dana Anwort von Dana

Grüße Dich!

Ich musst jetzt auch erst mal drei mal trocken schlucken... Es ist ein Tabu, so bitter tief verletzend, dass ich es kaum glauben kann und mich auch nur schwer in Deine Lage versetzen kann.

Was verletzt Dich so? Versteh mich nicht falsch, ich kann gut verstehen, dass Du verletzt bist, dass es weht tut, wütend macht, sich alles dreht, aber es kann vielleicht helfen, wenn Du diesen Gefühlen genauere Namen gibst und ihnen so ins Auge schaust. Was ist es? Wie heißen die Gefühle und warum sind sie da? Grundvertrauen, dass Du in Deine Mutter hattest, zerstört; die schöne Erinnerung an die erste große Liebe wie eine Seifenblase geplatzt usw. Wenn unsere Gegner Namen haben, können wir auch leichter entscheiden, wie wir mit ihnen umgehen wollen und was wir jetzt brauchen.

Und hab ein Auge darauf, ob Dein Vertrauen in Menschen jetzt so weit leidet, dass es sich auch im Alltag ausweitet; in Deiner Ehe, in Freundschaften. Dann möchte ich Dir raten, Dir fachliche Hilfe ins Boot zu holen.

Alles Gute
und eine schöne Weihnachtszeit!
Dana