Problem von Nasti (19 Jahre)

Beziehungsende durch zuviel Streit?

Hallo Kummerkasten-Team,
ich hab ein großes Problem zurzeit mit meinem Freund und zwar wir streiten zu oft und manchmal auch sehr heftig.
Meistens ist es wegen Kleinigkeiten, welche dann eskalieren....
Wir sind zurzeit 1 1/2 Jahre zusammen und seit ein paar Monaten geht es Berg auf , Berg ab mit uns,..
wir haben uns schon oft zusammen gesetzt und beschlossen, dass wir uns ändern -von beiden seiten natürlich.
Dann läuft es eine Woche normal und dann fängt die ganze Geschichte von vorne an...sobald eine Kleinigkeit auftritt, dann fangen wir an zu diskutieren, zu streiten und wenn wir streiten, kann ich seine Nähe nicht ertragen.
Ist ja auch nicht schlimm, schließlich bin ich wütend.
Wenn ich dann mal ihm sage, was mir nicht gefällt, dann sagt er zu mir: WARUM NIMMST DU MICH NICHT SO WIE ICH BIN? DU WILLST MICH STÄNDIG VERÄNDERN....
und ich meine es eigentlich gut, weil wenn mir was fehlt in der Beziehung, dann spricht man das mit dem partner ab und klärt das Problem, ich will die Beziehung bessern und er denkt sofort ich liebe ihn nicht so wie er ist.

Durch unser Beziehung, vernachlässigen wir oft unsere Freunde, also haben wir eine Regel aufgestellt, dass wir am Wochenende, ein tag was mit Freunden unternehmen und einen Tag nur wir beide.
Dann kam das Wochenende und wir waren am Freitag mit Freunden weg, also war der Sonntag unser Tag. Ich habe ihm vorgeschlagen zum See zu fahren, er war begeistert und dann kam die Frage: JA GEHEN WIR NUR ZU 2. ?????
Dann stellte ich ihm die Gegenfrage: JA WEN HÄTTEST DU DENN GERNE DABEI?
und er sagte: NAJA .... ICH DACHTE NUR, WIR RUFEN MEINE JUNGS AN UND NEHMEN DIE MIT.....
und das war auch ein punkt, wo ich einfach ausrasten könnte.
HAT ER DENN KEINE INTERESSE DARAN NUR mit mir wegzugehen, unter uns zu sein....alles zu vergessen...die schönen Seiten unserer doch so stressigen Beziehung zu genießen?...
Manchmal verstehe ich ihn garnicht...
Ich würde gerne lockerer werden, nicht so schnell ausrasten, schneller seine Fehler vergessen, wenn er sich entschuldigt hat...ich versuch es immer wieder, aber ich schaffe es nicht....
ich bin manchmal richtig zickig und das gefällt ihm bestimmt auch nicht.
Bitte hilft mir....
ich bin echt am Ende, durch die Streitereien...ich sagte ihm schon, wir sollen uns doch zusammen setzten und bereden ob es noch so weitergehen kann, aber er willl es nicht aufgeben , er liebt mich sagt er und ich glaube ihm das auch, schließlich liebe ich ihn auch, aber ist alles so schwer....
und etwas kompliziert, aber ich habe ihr habt einen guten Tipp für mich, wie ich mich zurück halten kann mit dem gezicke, wieder lockerer werde und wie wir unsere Beziehung wieder in den Griff bekommen könnten...

ich danke im Vorraus,
ganz liebe Grüße
Nastii

Dana Anwort von Dana

Liebe Nasti,

ich glaube, dass eure Beziehung so kompliziert ist, liegt wirklich nur an euch beiden und wie ihr mit "Kleinigkeiten" umgeht. Ihr erschafft euch viele Regeln, bei jeder Kleinigkeit wird alles ausdiskutiert. Wie soll da einer entspannen? Und wie soll da einer auch denken, dass der Partner ihn so liebt wie er ist?

Einen Menschen kann man nicht ändern. Man kann selbst versuchen, sich so in die Beziehung einzufügen, dass es harmonisch läuft, aber da müssen beide an einem Strang ziehen und beide das wollen. Den Partner ändern, indem man ihm seine Unzulänglichkeiten vorwirft, sobald eine auftritt, funktioniert nicht. Der Partner fühlt sich nur nicht angenommen. Ist einfach so.

Ich würde euch zu einem Test raten.

Zwei Wochen lang werden KEINE Probleme besprochen, keiner wird auf einen Fehler aufmerksam gemacht und keiner sagt, was ihm NICHT passt. Dafür wird alles ausgesprochen, was einem passt. Alles. Jeder Handgriff wird gelobt, es wird ausgesprochen, warum man den Partner liebt, warum man gerne mit ihm zusammen ist.

Und eine Zusatzregel, die sehr wichtig ist: Jeder versucht, sich so in die Beziehung einzubringen, dass der ANDERE glücklich ist. Nicht man selbst.

Der Witz an der Sache ist:
Plötzlich gibt sich jeder Mühe, den Anderen glücklich zu machen. Und plötzlich sagt jeder dem Anderen, was er toll findet. Die Entspannung und gute Laune, die da eintritt, ist SO toll! Und es funktioniert, wenn man es so durchzieht!

Du würdest dann denken: "Ok, eigentlich würde ich jetzt was sagen, aber ich halte mal die Klappe."
Er würde dann denken: "Ok, ich würde gerne meine Freunde mit an den See nehmen, aber ich weiß, dass sie gerne mal was mit mir alleine machen würde, also gönne ich ihr das."

Wenn ihr das schafft - und zwei Wochen durchzieht, dann ist der erste Schritt geschafft. Denn dann sieht man mal, wie schön das Leben miteinander ist, wenn man sich gegenseitig Stärkung ist und nicht dauernd befürchten muss, dass dem Partner wieder irgendwas an einem nicht passt.

Und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das funktioniert. Mein Freund und ich leben dieses Prinzip...und was soll ich sagen, unsere Beziehung ist ein Traum. Und das Allerbeste: nach einer Weile gibt es eigentlich auch nix mehr zu meckern, weil beide sich bemühen, es dem Partner schön zu machen...und nicht sich selbst. Das Tolle daran ist, dass man es selbst ja dann auch zurück bekommt, weil der Partner sich ja auch Mühe gibt! EIn tolles Prinzip.

Ich wünsche euch, dass ihr das mal durchzieht und merkt, wie entspannt es sich miteinander dann leben lässt.

Alles Gute!

Dana