Problem von anonym (m) (35 Jahre)

Masturbieren mit Sohn?

Guten Tag liebes Kummerkasten-Team,
direkt und zielstrebig schildere ich euch mein Problem:


Ich bin alleinerziehender Vater von einem Jungen (13). Seit seiner Geburt sorge ich schon komplett alleine für Ihn, denn seine Mutter vertarb während der Geburt.
Mein Sohn und ich kommen mit unserer Situation gut zurecht, bis jetzt gab es auch noch keine -gegen die Vorhersagen- Probleme mit Freundinnen von mir. (Eine feste Partnerin habe ich zurzeit nicht.) Zusagen ist aber: Von anfang an hat er eine sehr offene Erziehung erfahren, wir sprachen offen über Liebe und Sexualität es gab meineserachtens nach noch NIE verklemmungen über irgendetwas zu sprechen.

Nun zum Problem:

Letzte Woche, es war am spätend Abend, masturbierte ich. Auserdem schaute ich in meinem Schlafzimmer einen erotischen Film an. Auf einmal kam mein Sohn rein -ursprünglich nur wegen einem Elternbrief-. Er setzte sich auf mein Bett und schaute auf den Fernseher und "machte" mit.
Mir schrillten sofort die Arlarmglocken. Ich schickte Ihn ins Bett.


Ist das Inzucht? Wie sieht es rechtlich aus?
Ich musste meine sonst so offene Erziehung zurückstellen. Was natürlich ungewohnt für uns beide war. Ich wollte ursprünglich offen für "alles" sein, will aber auf keinen Fall illegal handeln.
Also, ist ein reines gemeinsames Masturbieren -ohne Körperkontakt- verboten?


Ich danke vielmals für eure großartige Website und hoffe auf eine zügige Antwort.

Viele Grüße

Dana Anwort von Dana

Grüße Dich!

Ich muss sagen, dass ich doch verwundert bin. Offene Gespräche, Liebe und Sexualität in der Familie nicht als ein Tabu handeln usw. sind die eine Sache - aber mit dem Sohn? Für mich ist Sexualität doch so privat, dass ich es nicht mit meinen Eltern teilen möchte bzw. mit meinem Kind oder irgendjemanden, der nicht 'aktiv' an meiner Sexualität beteiligt ist.

Rechtlich sieht es so aus:

http://bundesrecht.juris.de/stgb/__176.html

Ob gemeinsame Selbstbefriedigung zu sexuellen Handlungen strafbar ist, kann ich leider nicht mit Bestimmtheit sagen. Persönlich würde ich auf jeden Fall davon mehr als Abstand nehmen und mir auch so viel Privatsphäre erbitten, dass niemand ohne anzuklopfen in mein Schlafzimmer kommt.

Alles Gute!
Dana