Problem von Anonym (18 Jahre)

Niemals glücklich Selbstmord

ich denke jeden tag dran selbstmord zubegehen denn ich weiss das ich niemals in meinen leben glücklich sein werde eigendlich müsste ichh glücklich sein den ich habe alles tolle freunde die beste familie einentollen job natürlich alle altags probleme die jeder hat habe ich auch. (ich kann mich nicht einmal dran erinnern wann ich mal so richtig glücklich war,lachen tu ich auch nicht und mein bester freund ist momentan der alkohol) .ich stelle mir auch oft die frage warum ich geboren wurde sonst wär alles viel einfacher .dennoch habe ich angst vom sterben und der einzigste grund warum ich es bis jetzt noch nicht gemacht habe ist das alle anderen darunter leiden werden und meine familie am meisten und das möchte ich ihnen nicht antun
................................... Niemals Glücklich ............................

Anwort von Marius

Hallo,

schade, dass du mir nicht schreibst, warum du denkst, dass du niemals glücklich sein wirst und allgemein mir schreibst woher der Wind weht. Ich lese selten, dass Menschen mir nur schreiben, dass sie nicht glücklich sind oder werden. Es gibt eigentlich immer eine Ursache für das Unglücklich sein. Bei vielen Menschen sind es Dinge im "außen" doch in Wirklichkeit sind es die falschen Gedanken, die uns Menschen unglücklich machen. Das können viele Menschen nicht glauben, da sie zu ungeduldig sind. Wer 1 Jahr lang die richtigen Gedanken hat wird glücklicher sein als vorher.

Dabei gibt es nur 2 große Probleme: 1. Die Menschen wissen nicht was die richtigen Gedanken sind und 2. sie haben nicht die Kraft diese durchzusetzen.

Ich möchte dir veranschaulichen wie das "Glück" wirklich aussieht.
Der Mensch als solcher ist mit seinem Kopf die Basis. Von dieser Basis gehen die Gedanken aus. Diese Gedanken sprühen überall hin aber immer am Glück vorbei. Aus Unwissenheit über die Ursachen und Wirkungen der Gedanken. Das Glück liegt daher nicht im außen sondern im Innen und in den richtigen Gedanken. Mitgefühl mit anderen Menschen zu haben ist z.B. etwas was dich glücklicher machen würde. Das trainiert man sich genauso an wie Bauchmuskeln oder andere Dinge. Wer ständig geschlagen wird, wird auch mehr Hass in sich haben als jemand der eine tolle Kindheit hatte.
Alles in deinem Kopf hat eine Ursache und eine Wirkung für die Zukunft.
Das heisst das was du jetzt denkt liegt an der Ursache und wird für dich in Zukunft eine Wirkung haben. Wie kannst du also die Wirkung aufheben? Indem du JETZT, denn da leben und denken wir, andere Gedanken anfängst. Immer wieder, immer wieder. Das ist anstregend natürlich aber es IST erfolgreich.

Wenn du wie ich deinen Geist ständig beobachten würdest, dann wüsstest du nach einiger Zeit welche Auswirkung welcher Gedanke hat. Jedes Gedanken. Das erreichst du aber nur, wenn du meditierst, als Grundlage für einen Nullpunkt.

Aber auch so sind deine Gedanken deine Welt. Schieb dein Unglücklichsein nicht auf andere Dinge/Menschen denn nur so kann sich in deinem Geist etwas tun. Wenn er sich nicht verantwortlich fühlt, wird er nichts leisten.

Was zu dir wahrscheinlich passt sind die folgenden Fragen: Fühlst du dich vielleicht allein dadurch unglücklich, dass du denkst andere Menschen sind viel glücklicher als ich? Ist das die Zwickmühle die mich gefangen hält? Ist glücklich sein ein fester Punkt den man definieren kann? Er hat viel Geld ist er deswegen glücklich? Er lacht ist er deswegen glücklicher als ich? Beobachte die Menschen ohne über sie zu urteilen. Das bedeutet, wenn du dir einen Menschen ansiehst, SIEH hin und fange nicht an zu denken, er ist dies er ist das, denn das kannst du nicht beurteilen, da du nicht in ihm drin steckst. Du kannst nicht fühlen was er fühlt, nur erahnen aber das solltest du auch sein lassen, da es dir nichts bringt. Erst dann kannst du wirklich sehen, wie gut es den Menschen geht und wirst entdecken, dass es dir gar nicht so schlecht geht.

Leb Wohl
Marius