Problem von Sonja (20 Jahre)

Finde keine Freunde

Hallo liebes Kuka-Team!

Ich hoffe ihr könnt mir wenigstens ein bisschen helfen!

Also, ich komm aus einen kleinem Dorf in der Nähe von Dresden. Vor einem dreiviertel Jahr bin ich dann nach Köln gezogen um dort meine Ausbildung zumachen. Die Arbeit läuft ganz gut eigentlich. Aber jetzt komm ich zum eigentlichen Punkt.

Mein Problem ist das ich hier absolut kaum freunde hab. Ich hab zwar hier meinen Freund (den hab ich auf der Arbeit kennengelernt) und ich versteh mich auch mit seinen Freunden gut. Aber ich komm mir deswegen so allein vor, weil ich hier keine Mädels kenne mit den ich um die Häuser ziehen kann. Ich geb schon mein bestes um neue Leute kennenzulernen, aber mir kommt es so vor als ob die mich nicht ernstnehmen, ich komm einfach nich an sie ran. Hier hat jeder schon seinen festen freundeskreis... Ich spiel oft mit den Gedanken die Lehre abzubrechen und wieder zu mir in die Nähe zuziehen. Ich halt das net mehr, mein freund versucht immer was dagegen zu tun, aber im endeffekt sitz ich dann eh nur da und heule. ich weiß absolut nich mehr was ich machen sollen..
Ich weiß das es schwierig ist, das zu beantworten, aber könnt ihr mir vieleicht einen kleinen tip giben. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Was mach ich denn nur falsch? ich hab noch nie Probleme gehabt Freunde kennenzulernen, ich bin schon so oft umgezogen! Wieso geht das jetzt nicht mehr????????? Bitte helft mir!!!

Anwort von Susi

Grüß Dich Sonja!

Ich finde es gut, dass Du aus Deiner gewohnte Umgebung rausbist und in die Großstadt "umgesiedelt" bist. Veränderungen tun gut und sie öffnen einem den Blick für das Wesentliche. Du hast gemerkt, dass Du eigentlich alleine bist, es sei denn Dein Freund und SEINE Freunde nehmen sich Deiner an.
Wie sahen denn bislang Deine Versuche aus, Dich mit Leuten anzufreunden?
Du musst eines bedenken: in einer großen Stadt ist es immer einen Tick schwieriger, Freunde zu finden! Es ist einfach so. Daher würde ich Dir ganz dringend ans Herz legen, suche Dir einen Verein, dem Du beitreten könntest. Verkriech Dich nicht zu Hause und versinke nicht in Selbstmitleid. Kneif nicht indem Du wieder in nach Hause ins beschauliche Dörfli ziehst! Überleg, was Du gerne machst... Sport, Musik, Theater... irgendwas findest Du bestimmt und dann geh los und such Dir eine passende Gruppe dazu! Ich bin in zwei Vereinen und habe die nettesten Leute aus den unterschiedlichsten Schichten kennengelernt - und manche sind zu echten Freunden geworden!

Es kommt natürlich auch ein Stück weit darauf an, wie Du auf sie zugehst!
Bleibe einfach natürlich und locker und verkrampf Dich nicht auf der "Suche" nach Freunden, mit denen Du immer zusammenhängen willst. Du wirst auf nette Leute treffen, mit denen Du Dich evtl. ab und zu treffen könntest.
Du darfst aber jetzt nicht aufgeben!

Ich wünsche Dir alles Liebe ...

Viele Grüße
Susi