Problem von Anonym (29 Jahre)

Er zieht sich zurück

Hallo

ich hab folgendes Problem. Mein Freund und ich sind jetzt seit 9 Monate zusammen. Er ist 30j. und ich 29j.
Wir hatten eine sehr schöne und glückliche Zeit zusammen, bis vor einigen Wochen.
Wir haben auch schon über die Zukunftspläne gesprochen und zusammen ziehen usw..
Das einzige Problem was ich hatte, war... er wollte mich seinen Eltern nicht vorstellen , weil er Angst hatte, dass sie mich nicht akzeptieren. Seine Mutter weiß über mich bescheid, möchte aber mich nicht kennen lernen, weil ich geschieden bin und zwei kinder habe.
Damit kam ich nicht klar, und hab versucht es lange zu unterdrücken. Vor 4 Wochen kam unser erster Streit, wo ich von ihm verlangt habe, dass er zu mir stehen soll, was seine Eltern betrifft und er den ersten schritt wagen soll, damit ich mit seine Eltern zu Kontakt komme.
Er sagte ok. aber es geschah in den 4 Wochen nichts. Er meldete sich immer weniger.
Wir führen eine Fernbeziehung und sehen uns nur alle zwei wochen einmal weil es sonst zeitlich bei ihm nicht geht.
Er steht auch unter Druck weil er im moment seine Doktorarbeit schreibt und es bis Oktober fertig haben muss und arbeiten tut er auch nebenbei, was allerdings nur noch bis Juli ist und er dann Arbeitslos wird. Er macht sich da auch große Gedanken.

Naja auf jeden fall als ich gemerkt hatte dass er abstand nimmt, hab ich an unsere Beziehung und seine Liebe gezweifelt. Dann entdeckte ich dass er in einer Singlebörse als Single unterwegs ist und mit anderen Frauen schreibt.
Mir allerdings schrieb er nur alle zwei tage eine sms und telefoniert haben wir ein bis zwei mal die woche weil er angeblich ja kaum Zeit hatte.

Dann kam unsere zweiter Streit wegen dieser Singelbörse vorletzte Woche Samstag. Er hat nur noch geschwiegen und sich nicht dazu geäußert. Ein tag später löschte er sein Profil. Meldete sich aber eine ganze Woche bei mir nicht und ich auch nicht bei ihm.
Dann rief ich ihn an und wir hatten ein ganz normales Gespräch mit viel Distanz seinerseits. Ohne liebe Worte endete unser Gespräch, aber auch ohne Streit. Ganz normal.

Zwei Tage danach wo er sich wieder nicht gemeldet hatte, brach ich zusammen und kam ins Krankenhaus (intensivstation) Diagnose: Herzrhythmusstörung und schilddrüsenüberfunktion.
Meine Freundin rief ihn an und machte ihn zur S**, weil sie sich große Sorgen wegen mir machte. Erzählte ihn das alles und sagte er soll klarheit schaffen, was er nun will und sich nicht einfach so zurück ziehen und mich nicht so leiden lassen.
Sie sagte allerdings er dürfe mir das nicht sagen dass sie wegen mir mit ihm telefoniert hat.
Ein Tag später kam eine sms, ganz neutral und schrieb mir dass er die woche davor ja riesen stress mit seinem chef hatte und sich das ganze immer noch nicht geklärt hat und ihn das auch völlig in die Nieren geht was ich ja wohl auch bemerkt haben müsste
.
Von mir kam keine Antwort. Wie denn auch... ich war ja im Krankenhaus. Am nächsten Tag kam wieder eine sms, und wieder schrieb er über sein chef und das was ihm betrifft und fragte wie es mir geht.
Dann als ich zu hause war schrieb ich ihn dass ich im Krankenhaus war und die Diagnose was festgestellt wurde.
Zwei stunden später kam, eine sms wo er mich fragte warum das ganze passiert ist und wie es dazu kommen konnte.
Ich habe dann erst am nächsten Tag geantwortet, dass es wegen heftiges aufregen war.

Seitdem er erfahren hat dass ich im Krankenhaus bin, meldet er sich täglich mit eine sms, aber wie oben schon gesagt, ganz neutral.

Er rief mich bis jetzt aber nicht an und keine weiteren reaktionen.
Ich bin völlig verunsichert, und weiß nicht was in ihn vorgeht.
Liebt er mich noch, oder geht unsere Beziehung in die Brüche weil er sich nicht mehr sicher ist?

würde mich über eine Antwort freunen! Danke!

Anwort von Sabine

Hallo!

Ich kann Dir nicht sagen, was in ihm vorgeht, doch Du solltest ihm nicht die Schuld für Deinen Krankenhausaufenthalt geben. Klar, ihr hattet Stress und Unstimmigkeiten, aber man sollte keinem anderen die Schuld dafür geben.
Ich weiß nicht so recht, was ich von der Situation halten soll. Warum willst Du unbedingt seine Eltern kennenlernen? Wenn ihr beide euch wirklich liebt, dann habt ihr doch euer eigenes Leben. Ob seine Eltern Dich nun mögen oder nicht, dass ist doch eigentlich ganz egal. Seine Eltern führen ein eigenes Leben und ihr auch. Was ist, wenn es umgekehrt wäre, wenn Du seine Eltern nicht leiden könntest? Würdest Du deswegen die Beziehung beenden? Wegen der Eltern, die doch ihr eigenes Leben führen.
Ich weiß nicht, was Dein Freund für ein Typ Mensch ist, aber ich kann verstehen, wenn ihn das alles, was vorgefallen ist, zweifeln lässt oder er Bedenken bekommt, ob es eine Zukunft für euch gibt. Erst machst Du ihm zum Vorwurf, dass er Dich seinen Eltern nicht vorstellen will und dann der Vorwurf vom Krankenhausaufenthalt. Er muß ja denken, dass er in jeder Hinsicht bei Dir versagt hat und alles irgendwie falsch gemacht hat. Vielleicht war er deswegen in einer Singelbörse. Vielleicht wollte er nur sehen, ob er noch was wert ist oder noch zählt. Ich kann es aber nur vermuten und nicht wissen.

Lieben Gruß