Das Team von Mein-Kummerkasten.de

Zunächst mal eins vorweg: Wir sind alle keine professionellen Psychologen, Therapeuten oder ähnliches.

Wir arbeiten für den Kummerkasten ehrenamtlich, also ohne finanzielle Entlohnung und nach besten Wissen und Gewissen.

Wir geben nur Empfehlungen aus unserer eigenen Lebenserfahrung.

Deswegen sollte sich jeder Leser und Hilfesuchende bewusst sein, dass ein Online-Kummerkasten bei wirklich ernsten Problemen, keinen Arzt oder Therapeuten ersetzen kann.

Du möchtest dich als Ratgeber bewerben?

Dann solltest du

  • mindestens 18, am liebsten jedoch im gesetzten Ratgeberalter sein, da wir Probleme aller Altersgruppen beantworten
  • über etwas Feingefühl verfügen, um die Probleme anderer zu beurteilen
  • Durchhaltevermögen haben und nicht nach 3 Wochen wieder aufgeben
  • ein paar Stunden in der Woche Zeit und Muße haben für die Sorgen anderer Menschen

Die Mitarbeit im Kummerkasten ist ehrenamtlich. Wir freuen uns auf deine Bewerbung, möglichst mit Angabe des Alters und dem Grund für dein Interesse!

Das sind unsere zurzeit aktivsten Teammitglieder

  • Alina
    Hallo !:) mein Name ist Alina und ich bin junge 18 Jahre alt. Zur Zeit mache ich eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester und bin sehr glücklich über diese Berufswahl! Ich bin hier Mitglied, da ich sehr gerne anderen Menschen helfen möchte und vielen wieder Motivation oder sogar Inspiration geben will. Hallo !:) mein Name ist Alina und ich bin junge 18 Jahre alt. Zur Zeit mache ich eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester und bin sehr glücklich über diese Berufswahl! Ich bin hier Mitglied, da ich sehr gerne anderen Menschen helfen möchte...
    Weiterlesen
  • Anna
    Hallo, mein Name ist Anna, ich bin 28 Jahre alt und studiere Philosophie und Erziehungswissenschaften. Neben meinem Studium lese ich gerne, zeichne oder schreibe Geschichten. Nachdem meine Ratschläge auf gutefrage.net meistens gelöscht wurden mit der Begründung, dass es hier doch eher um praktische Angelegenheiten ginge, habe ich mich auf die Suche nach einer Seite gemacht, wo Hilfesuchende in ihren Problemen ernstgenommen werden und die Antwort auch mal gerne lang und individuell ausfallen darf. Ich bin froh, Mein-Kummerkasten gefunden zu haben und hoffe, dass ich Euch hier mit meinen Vorschlägen, Erfahrungen, Ideen oder wenigstens meiner Aufmerksamkeit helfen kann. Hallo, mein Name ist Anna, ich bin 28 Jahre alt und studiere Philosophie und Erziehungswissenschaften. Neben meinem Studium lese ich gerne, zeichne oder schreibe Geschichten. Nachdem meine Ratschläge auf gutefrage.net meistens gelöscht wurden...
    Weiterlesen
  • Jeanett
    Hi, ich bin Jeanett und schon seit 2005 Mitglied im Kummerkasten. Meine Tochter war gerade im Teeniealter und hatte damals ihren ersten festen Freund. Beim Googeln der damit verbundenen, typischen Mutterfragen bin ich auf den Kummerkasten gestoßen. Für meine Tochter war und bin ich immer noch auch eine Freundin. Ich kann Probleme von Teenagern sehr gut verstehen und nachvollziehen, habe nie vergessen, wie man sich fühlt, welchem Zwiespalt man ausgesetzt ist. Leider haben die meisten „Erwachsenen“ diese Fähigkeit verloren. Jeder glaubt, seine eigenen Probleme seien die schlimmsten. Dabei denke ich, dass die Probleme eines Teenagers, wenn sie sich auch nicht so schlimm anhören, für die Betroffenen jedoch viel krasser empfunden werden als für einen Erwachsenen. Sicher ist es schlimmer, seinen Job verloren zu haben als die erste Liebe oder die beste Freundin, die sich plötzlich andere Freunde sucht. Aber als Erwachsener kann man auch mit diffizileren Problemen einfach besser umgehen. Ich habe kein ausgemachtes Spezialgebiet im Kummerkasten. Aber häufig und gern widme ich mich den Problemen von Jugendlichen und Teenagern. Ich glaube, dass gerade ihr Ratschläge von Freunden sicher schon genügend gehört habt, aber mit den Eltern nicht darüber reden wollt oder könnt. Probleme mit den Eltern, den Mitschülern, dem heimlichen Schwarm, der besten Freundin, den Lehrern, mit euch selbst und euerm inneren Schweinehund? Besonders für euch möchte ich die vertraute Freundin sein, vor der ihr euch nicht schämen müsst, der ihr euer Herz ausschütten könnt, die euch versteht, aber dennoch über genügend Lebenserfahrung verfügt, um euch die richtigen Wege aufzuzeigen, wie ihr aus der vermeintlichen Sackgasse wieder herausfindet. Hi, ich bin Jeanett und schon seit 2005 Mitglied im Kummerkasten. Meine Tochter war gerade im Teeniealter und hatte damals ihren ersten festen Freund. Beim Googeln der damit verbundenen, typischen Mutterfragen bin ich auf den Kummerkasten...
    Weiterlesen
  • JuliaZ
  • Nuala
    Hallo, ich heiße Nuala und bin Studentin. Ich begeistere mich für Kultur, Psychologie, Gestaltung, Politik, Natur, Pädagogik, Reisen, Briefeschreiben, Geocachen, Pfadfinderei... und es kommen immer wieder neue Interessen dazu! Mir ist Vielfalt sehr wichtig – immer gleiche Tagesabläufe langweilen mich. Ich bin seit Jahren begeisterte Pfadfinderin und habe dort viele spannende Erfahrungen gemacht. Davon profitiere ich total, da mir die Arbeit mit Kindern & Jugendlichen und überhaupt das soziale Miteinander nicht nur Selbstvertrauen, sondern auch viele Kenntnisse gebracht hat. Und gerade freue ich mich auf neue Reisen, die wir bald planen werden... :) Ich hoffe auf eine solidarische Gesellschaft und möchte meinen Teil dazu beitragen, dieses Ziel einmal verwirklicht zu sehen. Daher will ich mich unter anderem hier im Kummerkasten einbringen und (junge) Menschen ein Stück weit bei der Bewältigung von Schwierigkeiten begleiten. Hallo, ich heiße Nuala und bin Studentin. Ich begeistere mich für Kultur, Psychologie, Gestaltung, Politik, Natur, Pädagogik, Reisen, Briefeschreiben, Geocachen, Pfadfinderei... und es kommen immer wieder neue Interessen dazu! Mir ist Vielfalt...
    Weiterlesen
  • PaulG
    Hallo, ich bin Paul, bin 23 Jahre alt und studiere... Wie komme ich ausgerechnet auf den Kummerkasten? Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich zum ersten Mal "Zaungast" hier war. Natürlich bin ich kein Sozialpädagoge, und so alt noch nicht :) Aber ich habe den Wunsch, meine Erfahrung trotzdem teilen, und vielleicht Menschen helfen zu können. Das allein macht noch keinen guten Ratschlag. Vielleicht kann man es so beschreiben: Ich bin in meinem Leben oft angestoßen worden. Manchmal zart, schwach gestupst, manchmal heftig geschoben. Jeder Mensch braucht manchmal einen Stups. Was einem nützt, muss dem anderen noch lange nicht nützen. Jeder muss selbst entscheiden, ob und was für Hilfe er braucht, und wo er sie sich holt. Besser versuchen als ewig suchen :) Das ist meine Erfahrung, Probleme anzugehen statt sie zu lassen, wo sie sind. Möglicherweise klappt es nicht gleich. Der Weg ist das Ziel. Ich bin froh, wenn ich jemandem auf seinem Weg helfen kann. Nicht, weil ich es am besten kann - sondern weil ich etwas von der Hilfe zurückgeben will, die ich selber bekommen habe. Hallo, ich bin Paul, bin 23 Jahre alt und studiere... Wie komme ich ausgerechnet auf den Kummerkasten? Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich zum ersten Mal "Zaungast" hier war. Natürlich bin ich kein Sozialpädagoge, und so alt noch nicht...
    Weiterlesen
  • Sarah B.
  • Stephanie
    Ich bin 37.Jahre alt und komme aus Sachsen Anhalt...
  • Stephanie
    Hallo!:) Schön, dass du bei uns vorbeischaust! :) Mein Name ist Stephanie und ich bin seit 2012 ehrenamtliche Beraterin beim Kummerkasten. Jetzt fragt ihr euch sicherlich, warum ich gerade beim Kummerkasten tätig bin? Ich war immer auf der Suche nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit – einer Tätigkeit, wo ich helfen kann. Doch, was wollte ich machen? - Ganz klar. Ich wollte Menschen helfen. Für sie da sein – auch in schwierigen Situationen. Denn ich habe mich schon immer für die Probleme und Sorgen anderer Menschen interessiert. Durch Recherchen bin ich schließlich auf den Kummerkasten gestoßen und war von Anfang an total begeistert. Denn diese Plattform bietet Menschen auch die Chance, sich anonym Hilfe zu suchen. Das finde ich sehr wichtig. Denn ich glaube jeder von uns ist mal in eine Situation gekommen, wo er Hilfe benötigt. Manchmal tut es auch einfach gut, mit jemanden unbeteiligten über seine Probleme zu sprechen. Und hier findet jeder ein offenes Ohr. Sei es, ob es um Liebeskummer, Mobbing oder anderen wichtigen Themen geht. Mein Lebensmotto ist: „Man kann alles erreichen, wenn man bereit ist, dafür zu kämpfen.“ Denn ich bin überzeugt davon, dass es immer einen Weg gibt. Egal, wie aussichtslos eine Lage erscheint - man muss nur bereit sein, an der Situation arbeiten zu wollen. Denn niemand muss mit seinem Problem alleine bleiben. Solltet ihr also vor einem großen Berg voller Probleme stehen oder einen Rat benötigen, scheut euch nicht, uns zu schreiben. Wir finden eine Lösung. Gebt nicht auf - gemeinsam schaffen wir das!:) Ich freue mich auf euch! :) Hallo!:) Schön, dass du bei uns vorbeischaust! :) Mein Name ist Stephanie und ich bin seit 2012 ehrenamtliche Beraterin beim Kummerkasten. Jetzt fragt ihr euch sicherlich, warum ich gerade beim Kummerkasten tätig bin? Ich war immer auf der...
    Weiterlesen
  • Sven
    Hallo ich bin Sven, seit 2008 im Team hier dabei und meine Motivation für den Kummerkasten ist, das ich gerne anderen Menschen helfend zur Seite stehe.Sonst in meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Katzen, treffe Freunde usw. Durch den Job als Betreuer bin ich geduldig ,ruhig und sonst für den ein oder anderen Spaß zu haben. Zur Zeit mache ich eine Zusatzausbildung zum psychosozialen Berater, die Materie interessierte mich immer schon und für die berufliche und private Zukunft kann es nie schaden. Schreibe gerne Gedichte oder hab auch das ein oder andere Werk auf Leinwand gemalt. Viele liebe Grüße Sven Hallo ich bin Sven, seit 2008 im Team hier dabei und meine Motivation für den Kummerkasten ist, das ich gerne anderen Menschen helfend zur Seite stehe.Sonst in meiner Freizeit beschäftige ich mich mit meinen Katzen, treffe Freunde usw. Durch...
    Weiterlesen